Im tierischen Klassenzimmer wird nach Produkten aus artgerechter Tierhaltung gesucht.

Bremer Schulklassen zu Besuch im Tierheim

Besuche der Bremer Schulklassen gehören bei uns schon seit Jahren zum festen Programm. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen können unter sachkundiger Führung das Tierheim in der Hemmstraße mit seinem neu eröffneten „tierischen Klassenzimmer“ kennenlernen. Wissenswertes über die Tiere und deren oftmals traurige Geschichte, die im Tierheim ein vorübergehendes Zuhause gefunden haben, wird dabei vermittelt. Eine frühzeitige Aufklärung der jungen Tierheimbesucher und die Beantwortung der vielen Fragen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Tieren, ist die beste Prävention. Schließlich soll der einst heiß ersehnte tierische Familienzuwachs möglichst artgerecht gehalten werden und sich nicht im Tierheim wiederfinden.

Bereits vielfach von Lehrerinnen und Lehrern angenommen werden auch die ganz auf den Lehrplan zugeschnittenen Projekttage oder -wochen beim Bremer Tierschutzverein e.V. und seinem Tierheim. Zu verschiedenen Themen sind aber auch Besuche in Schule und Kindergarten möglich. „Tierschutz im Einkaufskorb“ oder „Die artgerechte Haltung von Meerschweinchen, Zwergkaninchen und Co“ sind nur einige der Themen. Auch für weitere Wünsche zur Lehrplangestaltung stehen die Mitarbeiter des Bremer Tierschutzvereins natürlich gern beratend zur Seite.

Wissenswertes zur Führung: 

Eine Führung beginnt in der Regel werktags um 9.00 Uhr und dauert ca. 2 bis 2,5 Stunden inklusive Frühstückspause. Je nach Wetterlage bitte entsprechende Kleidung wählen, da wir uns eine Weile lang im Freien aufhalten werden. Unsere Führungen sind kostenlos, wir freuen uns jedoch sehr über Spenden, auch in Form von Futter oder gut erhaltenen Flohmarktartikeln. 

 

Sie möchten einen Termin vereinbaren, Projekttage organisieren oder Unterrichtsstunden zu bestimmten Tierschutzthemen geben? Wir sind gerne für Sie da.

Ihre Ansprechpartnerin für Kinder- und Jugendprojekte:

Sine Ulukaya
Tel: 0421 – 35 22 14