Bremer Tierschutzverein seit 1894

Die Aufgabe des Bremer Tierschutzvereins ist es, sich für die Tiere stark zu machen, ihnen eine Stimme zu geben und uns für sie einzusetzen. Tiere brauchen Menschen, die für ihre Rechte eintreten und dort schnell und unkompliziert helfen, wo das Leid der Tiere am größten ist.

Der Bremer Tierschutzverein leistet daher nicht nur aktive Hilfe vor Ort, sondern setzt sich auch für Tiere ein, die in Tierversuchen, in tierquälerischen Massentierhaltungen, auf Schlachttransporten oder an anderen Orten leiden.

Seit vielen Jahren kämpfen wir gegen die Affenversuche an der Universität in Bremen, kümmern uns um frei lebende Katzen, Wildtiere und um Tiere, die in Not geraten sind. Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit informieren wir über aktuelle Tierschutzthemen und setzen aktiv Tiere ein, um Menschen zu helfen.

Tiere haben keine Stimme. Darum brauchen Sie uns, damit wir uns für ihre Rechte einsetzen. Um diese wichtige Arbeit auch in Zukunft leisten zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. 

Bitte helfen Sie uns, den Tieren zu helfen!