08.10.2020

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen in Bremen wird das Tierheim bis auf weiteres erneut für den Besucherverkehr geschlossen. Tiervermittlungen sind allerdings weiterhin nach Terminabsprache möglich.

"Die Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen und die Versorgung unserer Tiere haben absolute Priorität", so Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins.

"Daher werden wir das Tierheim für den Publikumsverkehr bis auf weiteres wieder schließen. Wer sich aber wirklich für ein Tier interessiert, hat auch weiterhin die Möglichkeit, nach Terminabsprache das Tier im Tierheim kennenzulernen."

Interessenten können sich vorab über die Tiere, die derzeit vermittelt werden können, auf der Homepage des Bremer Tierschutzvereins informieren.

Das Bremer Tierheim bietet Tierhaltern, die sich aufgrund des Corona Virus in stationärer Behandlung befinden, weiterhin eine vorübergehende Betreuung ihrer Tiere an, wenn keine Verwandten oder Bekannten sich um die Tiere kümmern können. "Wir sind für alle Tiere da, die in Not geraten sind, und somit möchten wir auch hier Hilfestellung leisten", so Brigitte Wohner-Mäurer. "Dies gilt allerdings nur für absolute Notfälle und nur soweit es unsere Kapazitäten zulassen."

Zudem bittet der Bremer Tierschutzverein darum, das Tierheim nur in wirklich dringenden Fällen aufzusuchen. Alle Anfragen sollten nach Möglichkeit telefonisch geklärt werden.

Weitere News

Im Juni hatten wir einen Malwettbewerb für Kinder ausgeschrieben zum Thema „Tierliebe in der Coronazeit“. Nun ist das gleichnamige digitale Booklet fertig! Weiterlesen

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen in Bremen wird das Tierheim bis auf weiteres erneut für den Besucherverkehr geschlossen. Tiervermittlungen sind allerdings weiterhin nach Terminabsprache... Weiterlesen

Seit langem fordert der Bremer Tierschutzverein e.V. eine einheitliche Chip- und Registrierungspflicht für alle Hunde und Katzen. Nachdem die Petition zur Registrierungspflicht für Hunde bereits... Weiterlesen

Tierpfleger/in gesucht! Weiterlesen