20.05.2020

Weltbienentag

Es ist ein großer Tag für ein kleines Tier: Heute findet zum dritten Mal der Weltbienentag statt. Ende 2017 hatten die Vereinten Nationen den 20. Mai offiziell zum "Welttag der Biene" ausgerufen.

Der 20. Mai wurde als World Bee Day gewählt, um an einen Mann zu erinnern, der viel zu unserem Wissen über Bienen beigetragen hat: Anton Janscha, geboren am 20. Mai 1734. Er war ein slowenischer Hofimkermeister, der unter anderem die erste moderne Imkerschule geleitet und zahlreiche Bücher über Bienen und Imkerei verfasst hat.

Bienen sind aber so wichtig, dass wir uns nicht nur am Weltbienentag um sie sorgen sollten. Es gibt viele Möglichkeiten, ihnen das ganze Jahr über zu helfen.

In vielen Gärten wachsen zwar Geranien und Rosen, doch sie bieten den Bienen kein Futter. Die Tiere freuen sich über zusätzlich ausgesäte Wildblumenmischungen, die viele bienenfreundliche Saaten enthalten, wie Sonnen- oder Kornblumen. Bienenfreundliche Blumen sind auch Buchweizen, Kapuzinerkresse, Malven oder Katzenmelisse.

Es gibt für Wildbienen immer weniger Nistmöglichkeiten. Bietet ihnen doch im Garten oder auf dem Balkon einen Nistplatz mit einem Bienenhotel.

Indem Ihr Lebensmittel aus ökologischem Anbau kauft, unterstützt Ihr eine Agrarwirtschaft, die ohne Chemie auskommt. Das kommt der Natur und somit auch den Bienen zu Gute.

Weitere News

Das Tierheim öffnet wieder seine Pforten für Besucher, allerdings vorerst mit gekürzten Öffnungszeiten. Jeweils am Mittwoch von 16 - 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 13 Uhr können... Weiterlesen

31. Mai 2020

10.30 - 12.00 Uhr

Stadtkirche Vegesack, Kirchheide 10, 28757 Bremen Weiterlesen

Weltbienentag Weiterlesen

Bremer Tierheim wegen Corona Pandemie

bis auf weiteres geschlossen Weiterlesen