08.02.2021

Bremer Tierschutzverein bietet den Vierbeinern Unterkunft, warme Decken und Hundemäntel

Die sibirische Kälte macht Menschen und Tieren zu schaffen. Ganz besonders hart trifft es aber in diesen Tagen die Menschen und Tiere, die auf der Straße leben müssen. Wer keine Wohnung hat und die kalten Tage und Nächte in einer Notunterkunft verbringen möchte, darf in den meisten Fällen seinen Hund nicht mitnehmen. Das Bremer Tierheim stellt daher für diese Hunde ab sofort wieder kostenlos Unterkünfte zur Verfügung.

„Wie unsere Recherchen ergeben haben, gibt es für die Menschen, die keine Wohnung haben, die Möglichkeit, kostenlos mit der BSAG zu fahren, um sich aufzuwärmen. Dort dürfen auch die Vierbeiner mitgenommen werden“, so Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins. „Trotzdem möchten wir helfen und werden daher auch warme Decken und Hundemäntel zur Verfügung stellen.“

Die Mäntel und Decken können im Tierheim abgeholt werden.

Hemmstraße 491
28357 Bremen.

Buslinie 28, Haltestelle Wetterungsweg

Hundehalter, die in besonderer Not sind, möchten sich bitte zudem direkt ans Tierheim wenden.
Tel: 0421 – 351133.

Weitere News

Große Demonstration und Kundgebung am 25.09.2021 um 11 Uhr auf dem Bremer Marktplatz Weiterlesen

Mit großer Verwunderung und Entsetzen hat der Bremer Tierschutzverein die Entscheidung des Verwaltungsgerichts zur Kenntnis genommen, dass nun doch wieder ein Rennen auf der Galopprennbahn stattfinden... Weiterlesen

Im Rahmen seiner aktuellen Bundestagswahl-Kampagne „Mein Schicksal – Deine Wahl“ hat der Deutsche Tierschutzbund die Wahlprogramme von neun Parteien unter die Lupe genommen. Über die Website... Weiterlesen

Seit über 23 Jahren werden an der Bremer Universität qualvolle Tierversuche an Makaken durchgeführt. Nun hat Prof. Andreas Kreiter einen Antrag auf Verlän-gerung gestellt. Der Bremer Tierschutzverein... Weiterlesen