28.02.2018

Bremer Tierschutzverein verteilt ab 14 Uhr Decken und Hundemäntel

 

Die sibirische Kälte macht Menschen und Tieren zu schaffen. Ganz besonders hart trifft es aber in diesen Tagen die Menschen und Tiere, die auf der Straße leben müssen.Der Bremer Tierschutzverein stellt daher für die Obdachlosen und ihre Vierbeiner Hundemäntel und warme Decken zur Verfügung.

„Wie unsere Recherchen ergeben haben, gibt es für die Menschen, die keine Wohnung haben, die Möglichkeit, mit ihren Hunden im Hauptbahnhof zu übernachten. Zudem dürfen sie kostenlos mit der BSAG fahren und auch dort ihre Vierbeiner mitnehmen“, so Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins. „Trotzdem möchten wir helfen und werden daher  warme Decken und Hundemäntel verteilen.“

Unterstützt wird die Aktion von der Fressnapf-Filiale in der Vahr und Tenever, die spontan einen Teil der Hundemäntel gespendet haben.

Die Mäntel und Decken können ab 14 Uhr im Tierheim abgeholt werden.

Hemmstraße 491, 28357 Bremen.

Buslinie 28, Haltestelle Wetterungsweg

Hundehalter, die in besonderer Not sind, möchten sich bitte zudem direkt ans Tierheim wenden.

Tel: 0421 – 351133.