22.04.2020

Die ersten Sonnentage sind endlich da und wir können uns über sommerliche Temperaturen freuen. Doch das Auto kann jetzt schnell zur tödlichen Falle werden, auch wenn es draußen bewölkt ist. Bitte lasst Eure Tiere daher auf keinen Fall im Auto zurück!

Für Tiere können die Temperaturen lebensgefährlich sein. Im Gegensatz zum Menschen können sich Hunde und Katzen nicht durch Schwitzen über die Haut Kühlung verschaffen und sind deshalb gegenüber Hitze sehr empfindlich.

Immer wieder müssen Hunde aus parkenden Autos befreit werden, weil ihre Besitzer nur mal eben einige Besorgungen machen wollen. Doch das Fahrzeug kann sich innerhalb kürzester Zeit im Innenbereich auf über 50 Grad aufheizen und zum reinsten Backofen für die Tiere werden.

Sauerstoffmangel, Übelkeit, Kreislaufprobleme und Kreislaufversagen führen im schlimmsten Fall zum Tod des Tieres. Wer ein Tier bei Hitze im Auto zurücklässt, handelt verantwortungslos und verstößt gegen die Tierschutz-Hundeverordnung. Es reicht nicht aus, den Wagen im Schatten abzustellen. Die Sonne wandert und schon wird es im Inneren des Wagens höllisch heiß. Ein geöffnetes Fenster reicht bei weitem nicht aus. Auch bei bedecktem Himmel wird es in einem Auto rasch zu warm.

Passanten, die ein Tier in Not bemerken, sollten umgehend die Polizei informieren, um das Fahrzeug öffnen zu lassen, falls der Fahrzeughalter oder Fahrer nicht schnell genug gefunden werden kann.

Weitere News

Das Tierheim öffnet wieder seine Pforten für Besucher, allerdings vorerst mit gekürzten Öffnungszeiten. Jeweils am Mittwoch von 16 - 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 13 Uhr können... Weiterlesen

31. Mai 2020

10.30 - 12.00 Uhr

Stadtkirche Vegesack, Kirchheide 10, 28757 Bremen Weiterlesen

Weltbienentag Weiterlesen

Bremer Tierheim wegen Corona Pandemie

bis auf weiteres geschlossen Weiterlesen