01.10.2020

Sie haben ein Heim, aber kein richtiges Zuhause: Hunde, Katzen und Kleintiere, die so gern ihr Herz neu verschenken möchten. Zum Welttierschutztag macht der Bremer Tierschutzverein mit einer neuen Plakat-Kampagne darauf aufmerksam, dass im Tierheim fast 400 Tiere darauf warten, adoptiert zu werden.

Viele wundervolle Tiere warten im Tierheim auf ein neues liebevolles Zuhause. Leider scheuen sich viele Menschen vor dem Besuch im Tierheim oder tun sich schwer damit, ein Tier von dort zu adoptieren. Es gibt viele Bedenken und Vorurteile, von „ich kann die traurigen Augen hinter Gittern nicht ertragen“ bis hin zu „die sind doch sowieso alle gestört“. Viele wenden sich dann lieber an den Züchter oder gehen Zeitungs- oder Internetanzeigen nach.

Doch die Realität sieht anders aus. Wer einmal ein Tier aus dem Tierschutz adoptiert hat, weiß, wie viel Lebensfreude ein Tier wieder entwickeln kann, wenn es "seine" Menschen gefunden hat. Denn die Umstände, warum ein Tier ins Tierheim kommt, sind vielfältig. Einige haben ihre Besitzer durch Krankheit oder Tod verloren, bei manchen Tierhaltern haben sich die Lebensumstände geändert oder sie haben sich das Leben mit einem Tier doch anders vorgestellt.

"Natürlich gibt es immer wieder Tiere, die verhaltensauffällig sind, ganz besonders erleben wir das natürlich bei Hunden", so Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins. "Aber unsere erfahrenen Pfleger*innen, unsere Hundetrainerin und natürlich unsere ehrenamtlichen Gassigeher*innen bemühen sich sehr um diese Tiere und arbeiten intensiv mit ihnen, so dass auch sie wieder ihre Chance auf ein glückliches Leben bekommen."

Für die neuen Plakat-Motive haben sich einige Hunde und Katzen wieder von ihrer schönsten Seite gezeigt, um für sich und ihre Artgenossen zu werben. "Ich warte im Tierheim auf Dich" heißt es in der Kampagne. Und der Bremer Tierschutzverein appelliert an alle Tierfreunde, die sich mit dem Gedanken tragen, ein Tier aufzunehmen, zuerst ins Tierheim zu kommen, um sich nach einem geeigneten Haustier umzusehen.

Im "Dorf der Tiere" warten zur Zeit über 30 Hunde, 150 Katzen und viele Kleintiere auf ein neues Zuhause.

Weitere News

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen in Bremen wird das Tierheim bis auf weiteres erneut für den Besucherverkehr geschlossen. Tiervermittlungen sind allerdings weiterhin nach Terminabsprache... Weiterlesen

Seit langem fordert der Bremer Tierschutzverein e.V. eine einheitliche Chip- und Registrierungspflicht für alle Hunde und Katzen. Nachdem die Petition zur Registrierungspflicht für Hunde bereits... Weiterlesen

Tierpfleger/in gesucht! Weiterlesen

Sie haben ein Heim, aber kein richtiges Zuhause: Hunde, Katzen und Kleintiere, die so gern ihr Herz neu verschenken möchten. Zum Welttierschutztag macht der Bremer Tierschutzverein mit einer neuen... Weiterlesen