16.06.2021

Auch wenn sich die Menschen über das sonnige Wetter freuen: Vögel, Igel, Eichhörnchen und andere Wildtiere finden derzeit kaum noch Wasser. Der Bremer Tierschutzverein appelliert daher an alle Tierfreunde, dringend Schalen mit Wasser aufzustellen. Dies gilt auch für die Innenstadt.

Das anhaltende trockene Wetter hat viele natürliche Wasserstellen, wie Pfützen und Gräben, schon jetzt austrocknen lassen. Dadurch stehen viele Wildtiere vor einem ernsthaften Problem, denn sie finden kein Wasser mehr. Der Bremer Tierschutzverein bittet daher alle TierfreundInnen, frisches Wasser für die Tiere bereit zu stellen.

Wichtig ist aber, dass die Wasserschalen flach sind, so dass auch Igel und andere Bodentiere daraus trinken können. Idealerweise sollte ein Stein in die Mitte der Schale gestellt werden, damit auch Bienen, Hummeln und andere Insekten Wasser aufnehmen können. Zudem sollten die Schalen regelmäßig gereinigt werden, da sich sonst Bakterien bilden, die den Tieren eher schaden könnten. Bei der Reinigung sollte zudem nur heißes Wasser, aber kein Spülmittel verwendet werden, da Vögel die Rückstände nicht vertragen.

"Da nun die Geschäfte in der Innenstadt wieder geöffnet haben, bitten wir auch die Inhaber und Mitarbeiter, den Tieren zu helfen", sagt Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins. "Dies gilt natürlich für alle Stadtteile."

Wenn Tiere auf der Weide kein Wasser mehr zur Verfügung haben, sollte der zuständige Landwirt - falls bekannt -, ansonsten die Polizei informiert werden. Für Heimtiere, wie Kaninchen, die im Außengehege leben, sollten zudem unbedingt Schattenplätze errichtet werden.

Zudem sollten keinesfalls Tiere im Auto gelassen werden, da sich das Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit aufheizt und zur tödlichen Falle werden kann. Auch auf Radtouren mit Hund sollten Halter jetzt ganz verzichten, oder nur auf die ganz frühen Morgenstunden verschieben.

Weitere News

Am 15. Juli 2021 endet die offizielle Brut- und Setzzeit in Bremen und Niedersachsen. Der Bremer Tierschutzverein appelliert aber sowohl an alle Hundebesitzer als auch an die Landwirte, weiterhin... Weiterlesen

Das Tierheim öffnet wieder seine Pforten für Besucher. Jeweils am Mittwoch von 16 - 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 13 Uhr können Tierfreunde auch ohne Termin ins "Dorf der Tiere"... Weiterlesen

Auch wenn sich die Menschen über das sonnige Wetter freuen: Vögel, Igel, Eichhörnchen und andere Wildtiere finden derzeit kaum noch Wasser. Der Bremer Tierschutzverein appelliert daher an alle... Weiterlesen

Am 15. Juni ist „Tag der Naturfotografie“. Anlässlich dieses Tages, möchten wir einen kleinen Fotowettbewerb starten. Unser Thema lautet: Tiere in der Natur. Weiterlesen