30.12.2020

Bremer Tierschutzverein begrüßt das Böllerverbot in Bremen

Nach dem Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern hat der Bremer Senat in der letzten Woche nun auch ein komplettes Böllerverbot zu Silvester erlassen. Der Bremer Tierschutzverein begrüßt die Entscheidung und hofft, dass die Tiere diese Silvesternacht besser überstehen als in den letzten Jahren.

Silvester ist seit vielen Jahren die schlimmste Nacht des Jahres für die Tiere. Ohrenbetäubender Lärm, Brandgeruch und Lichtblitze am Himmel: Tiere erleben Silvester oft als wahren Alptraum. Nicht nur für Hunde, Katzen und Kleintiere bedeutet die Silvesternacht Angst und purer Stress, auch die Wildtiere leiden extrem. Sie geraten in Panik, verletzen sich, viele Vögel sterben an einem Herzschlag.

Der Bremer Tierschutzverein hofft daher, dass durch das Böllerverbot und die allgemeinen Corona - Beschränkungen der Jahreswechsel sehr viel ruhiger ausfallen wird. Trotzdem appelliert der Verein an alle Tierbesitzer, auf ihre Tiere besondere Rücksicht zu nehmen. So sollten Freigänger-Katzen auf jeden Fall im Haus bleiben, Hunde sollten nur angeleint und gut gesichert spazieren gehen.

Wer zum neuen Jahr noch etwas Gutes tun will, kann das durch den ausgefallenen Feuerwerkskauf eingesparte Geld sinnvollen Zwecken und Einrichtungen spenden. Als Tierschutzverein freuen wir uns natürlich immer über Geldspenden, die wirr frei für unsere Tierschutzarbeit einsetzen können.

Weitere News

Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzentwurf zum Ende des Kükentötens beschlossen, der jetzt ins parlamentarische Verfahren geht. Aus Sicht des Deutschen Tierschutzbundes ist das Verbot des... Weiterlesen

Wir sind völlig entsetzt und schockiert über diese grausame Tat! Der Bremer Tierschutzverein hat für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von... Weiterlesen

Die Innenstädte sind leer, weniger Menschen sind unterwegs. Für die Stadttauben bedeutet das vor allem eins: Sie finden weniger Nahrung. Dabei ist das Überleben im kalten Winter ohnehin schon schwer... Weiterlesen

23 Hühner und 5 Hähne leben derzeit im Bremer Tierheim. Für sie werden dringend neue Besitzer, - idealerweise auf dem Land - gesucht. Weiterlesen