13.01.2020

Airport-Reiseshopping am 19.01.2020

Tierhalter stehen immer wieder vor der Frage, was es bei einem Urlaub mit dem geliebten Vierbeiner zu beachten gilt, bzw. wo das Tier am besten betreut ist. Während die meisten Hunde ihre Menschen gerne überall hin begleiten, sollten Katzen und kleine Heimtiere besser in ihrem vertrauten Zuhause bleiben und vor Ort von einer bekannten Person versorgt werden.

Wenn Bello mit auf Reisen geht, gibt es einige Punkte zu beachten. So sollten sich Hundehalter frühzeitig über die Einreisebestimmungen im Urlaubsland informieren. In den EU-Ländern sind zum Beispiel eine gültige Tollwutimpfung, die Kennzeichnung mit einem Mikrochip sowie ein vom Tierarzt ausgefüllter Heimtierausweis für Hunde und Katzen vorgeschrieben. Weitere Bestimmungen, wie beispielsweise das Mitführen eines Maulkorbes, variieren je nach Reiseland. In Nicht-EU-Ländern gibt es gegebenenfalls zusätzliche Vorschriften, wie zum Beispiel die Einhaltung einer Quarantäne. Bei der Wiedereinreise in die EU kann es passieren, dass für das Tier ein gültiger Tollwuttiter nachgewiesen werden muss, je nachdem, aus welchem Land man einreist.

Der Bremer Tierschutzverein wird auch bei der nächsten Airport-Reisemesse wieder mit einem Informationsstand vertreten und Tipps zum Thema "Urlaub mit dem Haustier" geben.

In der Broschüre "Urlaub auf vier Pfoten" gibt es zudem jede Menge Informationen zum unbeschwerten Reisevergnügen mit Hund. Die Broschüre kann gegen Portokosten beim Bremer Tierschutzverein angefordert werden.

Airport-Reiseshopping am 19.01.2020 von 10 bis 17 Uhr

Flughafen Bremen