Viele unserer Hunde, Katzen, Kaninchen und anderen Tierheimbewohner haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Sehen Sie sich hier unsere Glücklichen an.

Bobo

Liebes Team vom Tierheim, heute der erste Gang mit anderen Hunden. Wir sind sehr zufrieden und werden
es nächste Woche wiederholen. Herzliche Grüße aus Höperhöfen

Paul und Ringo

Liebes Bremer Tierheim Team, Paul und Ringo sind nun seit Februar bei mir und wir haben schon ganz gut zusammen gefunden. Insbesondere Ringo hat sich zu einem richtigen Kuschelkater entwickelt, ist aber auch gerne draußen und bringt mir regelmäßig Mäuse. Paul liebt seine Freiheit und verbringt die meiste Zeit draußen. Aber auch er holt sich regelmäßig Streicheleinheiten und bei schlechten Wetter, wie heute, zieht er auch mal das Sofa vor (siehe Foto im Anhang).

Ich freue mich auf viele wunderbare Jahre mit den Beiden.

Viele Grüße

Raik, jetzt Ronny

Liebe Tierheim Mitarbeiter, wir haben im Februar den Kater Ronny (ehemals Raik) zu uns nach Hause geholt. Er hat sich sehr gut eingelebt und genießt sein neues Leben. Nachdem er vier Wochen nur im Haus lebte, durfte er zunächst mit Geschirr und Leine raus. Dann, nach ca. 2 Monate bei uns, durfte er frei laufen. Er hat bisher immer nach Hause gefunden. Wir schauen aber auch nach ihm, weil wir ihn nicht mehr missen möchten.

Anbei ein paar Fotos von ihm. Er ist immer noch ein ganz schöner Rabauke und lässt nichts anbrennen ;)

Viele Grüße und nochmals vielen Dank, dass ihr damals so schön auf ihn aufgepasst habt.

Junger Erpel

So Bobetsch lebt jetzt auf einem Resthof in Löhnhorst! Mit 4 verschiedenen Entensorten, Hühner, Gänse und Schafe als Nachbarn. Schwimmteiche und Wiese sind auch vorhanden. Natürlich musste er sich erst einmal vom Transport erholen.

Micky und Mario

Hallo liebes Tierheim Team, ich wollte mich mal melden wie es mit den zwei Katern so läuft. Anfänglich haben sich die beiden erstmal unter dem Sofa in Sicherheit gebracht. Mario wollte sich abends nicht mal zum fressen hervor trauen so lange ich da noch rum gehe. Aber durch Futter näher bringen und still sitzen hat er trotzdem eine Portion bekommen die Micky nicht geklaut hat. Ich füttere jetzt von großen flachen Tellern, dadurch sind sie etwas länger beschäftigt und wenn doch beide am selben Teller sitzen kommen sie sich nicht zu nah.

Samstag Abend wurde ich dann das erste mal zögerlich von beiden berührt :) Die Katzentoiletten wurden super akzeptiert, auch wenn es beim Hop-in einen Tag länger gedauert hat. Mario ist ein passionierter Jäger dem kein akrobatischer Sprung zu anstrengend ist um der Katzenangel den gar auszumachen.

Aber auch Micky spielt mit, wenn auch etwas weniger rasant. Der Sessel mit Schaffellauflage ist ein beliebter Platz für die Körperpflege oder ein Schläfchen. Mit Micky hab ich mir auch schon das Sofa geteilt, Mario hält bei Bewegung lieber noch Abstand. Ich habe große Freude an den beiden und glaube sie finden mich auch ganz unterhaltsam. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Liebe Grüße

Lotto

Moin :) am 19.07.2019 haben wir unseren Lotto bei euch abgeholt. Er hat sich sehr gut eingelebt und macht es sich ausschließlich auf unserer Couch gemütlich. Auf der stakst er noch etwas unbeholfen rum, weil er auf dem Leder immer etwas ausrutscht. Er ist ein vorzeige Kater, kratzt nirgends wo er es nicht soll, geht anstandslos auf sein Katzenklo und weckt uns erst wenn es wirklich Zeit ist aufzustehen ;) dann miaut er dreimal hintereinander und geht dann wieder. Mittlerweile kommt er uns an der Tür begrüßen, wenn wir heimkommen und schnurrt uns dann schon an ^^ Seine Kratzbäume hat er bis jetzt noch nicht so für sich entdeckt, aber er muss sich ja erstmal dran gewöhnen.

Woran er sich auch noch gewöhnen muss, ist sein Geschirr :D damit läuft er noch ganz tollpatschig rum, aber sobald er noch ein wenig mehr Gewicht gewinnt, werden wir mit ihm Meter für Meter auf unserer Gassi-Runde erkämpfen. Natürlich alles ganz gemächlich ;) Die schönste Nachricht für uns ist, dass er seit ein paar Tagen bereits spürbar zunimmt.

Er bekommt zurzeit 3 mal täglich Nierenfutter (nur das mit Huhn, denn alles andere frisst der feine Herr nicht) und seit gestern bekommt er zusätzlich etwas Nierentrockenfutter und er hat es aufgesogen :D dass er so viel frisst freut uns, aber trotzdem wissen wir nicht wie wir ihm dann sagen sollen, dass er nur noch strikte 2 Mahlzeiten bekommt, wenn er dann genug drauf hat :D gespielt wird auch ganz viel. Sobald sein Baldriankissen kommt, weiß er jetzt muss zumindest ein bisschen Aktivität erfolgen, obwohl er sich am liebsten einfach nur breit drauf legt und in die Gegend schaut. Er liebt es, zu schmusen und abends guckt er mit uns Fernsehen. Links sitze ich und kraule ihn und von rechts wird er von Gabriel gekrault. Der kleine König.

So, anbei sind noch ein paar Bilder und er lässt alle ganz lieb Grüßen und sagt vielen Dank für die tolle Betreuung :) LG

Biene und Flip

Biene und Flip geht es super. LG :)

Steven

Liebe Frau Wojtkowiak, Steven ist nun drei Wochen bei uns und hat sich problemlos eingelebt. Aber auch wir haben uns recht schnell an den Rhythmus gewöhnt, den er benötigt. Nicht, dass wir die Chance hätten, seine Essenszeiten zu vergessen... spätestens eine halbe Stunde vorher beginnt er lauthals zu maunzen. Außer gelegentlichen Attacken auf den Gelben Sack ist er sehr friedlich und brav. Ach, meine Grünlilien leiden ab und an unter seinen Fressattacken. Bei der Gelegenheit würde ich auch gern fragen, inwieweit er Gras (zum Bsp. Katzengras fressen darf). Er langt da ganz gern zu...

Herzliche Grüsse an Sie und das Team!

Hermann

Hallo, guten Abend Frau Wojtkowiak, Hallo, guten Abend allen weiteren Mitarbeitern vom Tierheim, als Anlage erhalten Sie einige Bilder von Kater Hermann, der ja heute Vormittag (28.07.19) bei mir eingezogen ist. Ich bin ganz happy, dass Hermann sich allmählich die ganze Wohnung erobert. Gefressen hat er auch ohne Probleme und die Toilette hat er auch bereits benutzt. Denke, wir werden ein gutes Team. Viele Grüße und nochmals DANKE

Farbmäuse

Hallo Ihr Lieben, vor eineinhalb Monaten sind wir als sechs Namenlose umgezogen. Inzwischen heißen wir: Speedy (wieso ich so heiße, weiß ich auch nicht!), Marie (die Weiße), Luna (still und wunderschön), Pauline (die Quasselstrippe), Mini (klein aber oho) und Karlotta (die mit dem schiefen Kopf).

Wir haben einen großen Käfig mit viel Klettermöglichkeiten und seit 2 Wochen ein zusätzliches Außengehege, in dem immer mal wieder Überraschungen auf uns warten. Ich klettere am liebsten auf meinen Menschen herum oder ich laufe in meinem Laufrad ein paar Runden. Wie Ihr hört, wir haben uns gut eingelebt!

Liebe Grüße an alle vom Kleintierteam
PS: Auf dem Foto sieht man nur 4 Nasen. Den anderen beiden war es zu eng ;-)