Viele unserer Hunde, Katzen, Kaninchen und andere Tierheimbewohner haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Sehen Sie sich hier unsere Glücklichen an:

Wenn Sie einem Tierheimtier ein neues Zuhause gegeben haben, berichten Sie uns, wir freuen uns darüber!
Bilder und Texte gerne an info(at)bremer-tierschutzverein.de senden.

Tommi, jetzt Snorre

Liebes Team des Bremer Tierschutzvereins. Hier ein paar Impressionen von dem Puli-Opa Tommie (jetzt Snorre), der vor knapp 3 Wochen zu uns auf's Land gezogen ist. Was sollen wir sagen: Bester Hund der Welt! Er scheint sich ziemlich gut und unkompliziert eingelebt zu haben, macht alles mit einer Seelenruhe mit (Autofahren, Hundefriseur, Spaziergänge, Kinderbesuch zu Hause, Laufenten im Garten, beleidigter Kater in der Speisekammer...).

Zwischendurch hat er sogar richtig Bock zu spielen und hüpft wie ein Reh über die Wiesen!

Danke für die Vermittlung dieses tollen Tieres, jetzt muss er nur noch steinalt werden, aber da arbeiten wir dran ;-)

Liebe Grüße aus Ohlenstedt

Blacky

Hallo liebes Team vom Tierheim Bremen, wir haben Blacky im September zu uns geholt. Die Autofahrt fand er nicht so toll. Aber als wir dann zu Hause waren erkundete er sofort die Wohnung und konnte gar nicht genug bekommen gestreichelt zu werden. Er hat sich wirklich super bei uns eingelebt und spielt auch super gern. Zu Anfang hat er nicht so viel gefressen, was sich aber sehr gebessert hat und er auch schon etwas zugelegt hat. Wir haben ihn wirklich in unser Herz geschlossen und möchten ihn nie mehr hergegeben. Ein total perfekter Kater.

Mit lieben Grüßen

Lina

Meine lieben Freunde vom Bremer Tierschutzverein. Ich wollte Ihnen nur für all Ihre Freundlichkeit während meiner Obdachlosigkeit und Ihre Hilfe bei der Suche nach einem guten Zuhause für immer danken. Mein erster Tag in meinem neuen Zuhause verlief besser, als ich es mir erhofft hatte. Das Futter hier ist ziemlich gut, und ich habe einen Wasserbrunnen. 

Es gibt viele Spielzeuge, Kletterbäume und Kratzspielzeuge, mit denen ich spielen kann, wenn mein Mensch zu beschäftigt ist, um mit mir zu spielen. Hier gibt es viele ungewöhnliche Geräusche, also bleibe ich immer wachsam, aber mein Mensch beruhigt mich, damit ich unbesorgt schlafen kann. 

Obwohl eines meiner 2 Betten im Schlafzimmer steht, schlafe ich auf dem Bett meines Menschen. Ich finde das praktisch, um sie nachts zum Spielen zu wecken, obwohl sie offenbar bei Tageslicht besser spielen kann als nachts. Vielleicht kann ich ihr beibringen, dass sie bereit ist zu spielen, wenn ich spielen will. Also, obwohl ich in einem neuen Zuhause natürlich noch etwas nervös bin, habe ich mich gut mit meinem Menschen verbunden und laufe gerne zu ihr, wenn sie mich ruft. Ich denke, meine Zukunft hier ist sehr rosig.

Nochmals vielen Dank für alles, was Sie für Tiere wie mich tun, und seien Sie versichert, dass ich meinen Menschen bereits ermutigt habe, Ihnen eine 5-Sterne-Bewertung zu geben.

Deine Lina

Till und Edam, jetzt Thor und Loki

Hallo. Nach mittlerweile etwas mehr als drei Monaten und pünktlich zum ersten Advent ein kleines Update unsererseits zu Thor (ehemals Till) und Loki (ehemals Edam). Die beiden haben sich hervorragend eingelebt, genießen den Platz, die Aufmerksamkeit und das Herumtollen sowie rumliegen in unserer Wohnung.

Die zwei bereichern unser Leben bisher sehr und wie eurerseits prophezeit, wird es definitiv nicht langweilig. Lokis Lieblingsplatz ist eingekuschelt in seinem Bettchen und Thor bekommt nicht genug vom Tauben beobachten auf dem Balkon.

Wir freuen uns sehr, dass ihr uns die beiden anvertraut habt und euch zuvor so wunderbar um die beiden gekümmert habt.

Eine schöne Vorweihnachtszeit,

Valerie und Chris

Shadow und Ossi, jetzt Börek und Tapas

Hallo zusammen, jetzt sind wir schon ein ganzes Jahr bei unseren neuen Menschen. Nachdem am Anfang alles etwas ungewohnt war, haben wir unser neues Zuhause aber schnell erobert. Neue Namen haben wir auch bekommen: aus Shadow wurde Börek und aus Ossi Tapas. Passt uns ganz gut, weil wir ja auch sehr gerne futtern. Wir schlafen auch viel, wir sind ja mittlerweile, mit 8 Jahren, schon fast Rentner. Wenn es uns draußen nicht zu kalt ist, lümmeln wir auf dem Balkon rum. Wir fühlen uns rundum wohl bei unseren neuen Dosenöffnern.

Viele Grüße an alle Tierheimtiere und Tierheimmenschen!

Masha

Liebes Tierheimteam, seit fast 2 Wochen lebt Masha jetzt bei mir. Im Tierheim war sie sehr schüchtern und zurückgezogen, bei meinem Besuch hat sie sich gar nicht richtig blicken lassen - dafür hat sie mich positiv überrascht! Sie ist tatsächlich recht schüchtern und auch schreckhaft, solange es aber ruhig im Haus ist, ist sie total lebendig, energiegeladen, zutraulich und verspielt! Der Laserpointer und das Fummelbrett für Trockenfutter sind im Dauereinsatz um sie zu beschäftigen. Sie lässt sich super gerne streicheln, liegt auch schon mit auf dem Sofa und freut sich immer über Aufmerksamkeit.

Auch mit ihrem neuen Katerkumpel Zayko klappt es schon super. Beide waren von Anfang an entspannt miteinander, es gab keine größeren Streitigkeiten. Er scheint manchmal von ihrer Energie irritiert, akzeptiert sie aber und ist freundlich ihr gegenüber. In ein paar Wochen darf sie dann auch raus, sie steht schon gerne an der Terassentür und schaut dem Kater neidisch hinterher. 

Ich bin froh, dass Masha mit ihrer lieben und verrückten Art hier ist und Zayko eine neue Freundin hat, die ihn beschäftigt :)

Liebe Grüße von Masha, Zayko und Frauchen

Apollon und Charron

Hallo ihr Lieben, wir wollten uns einmal melden und Rückmeldung geben, dass es uns gut (ok Mama sagt "zu gut") geht. Na ja, Charly kann alles gebrauchen. Er ist die Langkralle von Schraubendrehern. Alles wird gebraucht, gelagert und wegschleppt. Selbst beim Batterienwechseln muss er helfen. Ich, Apollo, einerseits genieße das Leben, lagern auf Mamas Gesicht (verstehe nicht warum ich gefragt werde, da bitte runter zu gehen). Dann lasse ich Charly arbeiten um die Leckerlitüten auf zu bekommen. Ich futtere einfach.

Mit freundlichen Grüßen

Jerry, jetzt Toby

Liebes Team des Bremer Tierheims. Nun ist es tatsächlich schon ein Jahr her, dass unser Toby zu uns gekommen ist. Er ist ein ganz feiner Kerl, den wir nicht mehr missen möchten und der uns viel Freude bereitet! Er hat sich gut eingelebt und jeden Platz im Haus erobert :) 

Viele Grüße

Feder und Flöckchen

Hallo, beide haben sie sich super schnell eingelebt! Feder und Flöckchen verstehen sich super mit Mausi und Cookie. Das war die beste Entscheidung. Vielen lieben Dank!

Missi

Hallo ihr, wir haben letzte Woche Sonntag Missi adoptiert und wollten uns einmal melden: Missi hat sich gut eingelebt. Sie war vom ersten Tag an sehr aufgeschlossen, hat uns und unsere Wohnung beschnuppert und entdeckt. Sie ist sehr menschenbezogen und möchte viel gestreichelt werden. Essen und Trinken klappt gut, außer, dass sie bisher noch kein großes Interesse an Nassfutter entwickelt hat. Auf Toilette gehen geht auch einwandfrei. Sie lässt unsere Pflanzen und Möbel in Ruhe und tobt sich am Kratzbaum aus. Wir sind sehr glücklich mit Missi und haben den Eindruck, dass sie sich auch sehr wohl fühlt mit uns...

Liebe Grüße