Viele unserer Hunde, Katzen, Kaninchen und anderen Tierheimbewohner haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Sehen Sie sich hier unsere Glücklichen an:

Wenn Sie einem Tierheimtier ein neues Zuhause gegeben haben, berichten Sie uns, wir freuen uns darüber!
Bilder und Texte gerne an info(at)bremer-tierschutzverein.de senden.

Pelle und Piet

Hallo Tierschützer, wir freuen uns jeden Tag wieder über diese beiden Katerchen. Wie versprochen schicken wir noch ein paar Bilder vom Gartenfreigang. Pelle jagt Insekten und Mäuse und Piet verkostet Katzenminze oder jagt Pelle. Mäuse und Frösche haben wir auch schon geschenkt bekommen und Pelle ist schon einmal ungewollt in den Teich gesprungen. Nachts butschern beide durch den Garten und wenn sie morgens reinkommen, springen sie bei uns ins Bett und klettern so lange über uns weg, bis es was zu fressen gibt.

Mit den beiden erlebt man täglich was Neues. Wir sind so froh, dass wir sie haben.

Viele Grüße

Wolfi

Liebes Tierheim-Bremen und lieber Jonas, der mich damals so toll betreute. Ich wollte mich mal melden aus meinem neuen Zuhause, in dem es mit meinem Kater Freund- Detlef und Katzen-Freundin Trixi super geht. Ich habe in den zwei Monaten schon so viel Tolles erlebt, ich war am Meer, im Ruhrgebiet bei meinen Hunde „Cousins“ und besuche regelmäßig die Hundeschule (die finde ich allerdings erst gut, wenn gespielt wird). Außerdem gehe ich jeden Tag so viel an die frische Luft, die Spaziergänge machen so viel Freude und Stöckesammeln ist meine Leidenschaft.

Ich wollte nochmal danke sagen, dass ihr in den ersten Wochen und Monaten meines Lebens so toll für mich gesorgt habt.

Viele Grüße euer Wolfi

Oscar

Hallöchen, wir wollten mal Grüße von Oscar schicken und sagen das er sich gut einlebt und spielt. Liebe Grüße 

Barney

Liebes Tierheim-Team, nun ist schon ein ganzes Jahr vergangen, seitdem wir Barney in sein neues Zuhause mitnehmen durften und wir sind jeden Tag dankbar, dass wir ihn bei euch kennenlernen durften. Unser kleinstes Familienmitglied ist immer dabei, beschützt das Haus vor Einbrechern, entspannt aber auch gerne an einem sonnigen Platz oder führt sich beim Ball spielen wie ein junger Hund auf. Wir hätten mit unserem Opa keine bessere Entscheidung treffen können und freuen uns über jeden Tag, den wir mit ihm verbringen können :)

Liebe Grüße

Hasi, jetzt Selai

Moin! Hier mal ein kleines Update von der kleinem Hasi, die nun Selai genannt wird... Wir sind ein ganzes Stück mutiger und laufen nachts durch die Wohnung um sie zu erkunden. Tagsüber sind wir noch in der Höhle unter'm Bett aber erst wenn die Dosenöffnerin aufsteht... vorher kuscheln wir auch mal bis mittags um 12 Uhr gemeinsam im Bett, klettern auf Dosi rum oder lassen uns ausgiebig anfassen (inzwischen auch unter den Pfoten *freu) LG

Jack

Hallo, hier eine Rückmeldung von Jack, der nun seit fast 2 Jahren bei mir ist. Er hat sich von "ich lasse keinen auf das Grundstück und schon gar nicht ins Haus" zu einem besucherfreundlichen Hund entwickelt. Jeder, der von mir freundlich begrüßt wird, ist akzeptiert. Und die anderen? Naja, da schicke ich dann den Hund zuerst an die (Glas)haustür :D

Seine Macken (Regen, Nebel, Dunkelheit) haben sich teils gegeben (Regen) bei Nebel und im Dunklem sind ihm aber immer noch noch manchmal Menschen im Abstand von 20 Metern verdächtig, aber auch das wird sich noch bessern. Sein Spielzeug gibt er anstandslos wieder her, es können auch gefangene Mäuse sein. Da ist er sich aber immer noch nicht sicher, ob die schmecken oder nicht.

Todfeinde hat er schnell gefunden, aber inzwischen auch Freunde zum Spielen und es sind doch tatsächlich auch große Hunde dabei. An seinen Allergien (nach Testung Mais und Kuhmilch) arbeite ich noch und nach einigen Monaten bekochen ist die Haut endlich Tiptop und ich wage mich wieder an ein Trockenfutter heran, mal sehen ob es gut geht.

Seine Hüftproblematik: Schauen wir mal, was die Jahre so bringen.

Im Anhang ein paar Fotos aus den letzten 2 Jahren.

Schöne Tage wünschen

Anke und Jack

Klaus

Guten Morgen, meinen neuen Mitbewohner Klaus - oder wie mir Julika mitteilte, intern „Klöten-Klaus“ genannt :) - hatte ich ja gestern 12:45 ins Auto gesetzt. Nach der obligatorischen Erkundungstour durch meine Wohnung, hat er sich bereits ca. 13:15 in meinem Hochbett an meine Beine geschmiegt :)

Ich glaube, er fühlt sich wohl bei/mir…

Herzlichen Gruß

Nala, Bonnie, Sir Henry und Little Joe

Hallo liebes Tierheim, hier sind noch einmal ein paar Fotos von Nala und Bonnie. Mittlerweile sind die beiden schon über zwei Jahre bei uns und es geht ihnen nach wie vor sehr gut! Den beiden Kaninchen Sir Henry und Little Joe, die wir auch aus eurem Tierheim haben, geht es auch bestens, ein paar Fotos findet ihr auch anbei :)

Liebe Grüße von uns!

Friedolin und Harvey, jetzt Rocky und Max

Guten Tag! Im letzten Jahr, im August, habe ich meine beiden Kater aus Ihrem Tierheim in Empfang genommen, bei Ihnen hießen sie "Friedolin" und "Harvey", ich habe die Jungs dann umgetauft. Heute vor genau einem Jahr sind Sie bei Ihnen geboren worden und vielleicht interessiert es ja den beteiligten Mitarbeitern, wie es den beiden heute geht.

Beide sind nach wie vor quietsch lebendig, mittlerweile gut groß geworden und erfreuen sich nach wie vor bester Gesundheit. Auch wenn die beiden Geschwister sind, könnten sie unterschiedlicher von den Charakteren nicht sein. Rocky, der Schlanke, macht seinem Namen alle Ehre, vor Neuem aber schreckt er erstmal zurück. Max, der Fellige, ist eher der gemütliche Charakter, aber ist er erstmal motiviert, kann man ihn schwer wieder bremsen. Neues schreckt ihn nicht so ab, er geht eher unbedacht an die Sachen heran.

Beide aber sind, bis auf morgens wenn sie ausmessen wer Tages-Chef ist, ein Herz und eine Seele.

Ich freue mich jeden Tag wieder, wenn sie mich morgens wieder aus dem Bett schmeißen ;-)

Anbei noch ein paar Fotos von den Jungs, bzw. ab heute ja den beiden echten Kerlen.

Beste Grüße

Mia

Liebes Tierheim Team, hier wie versprochen die ersten Bilder von Mia. Die "kleine Große" hat sich schon richtig gut eingelebt. Mia war innerhalb von nicht mal einer Woche stubenrein und mit der Leinenführung klappt es auch immer besser :) Zuhause im Haus und im Garten fühlt sie sich wirklich sicher, beim Gassi gehen werden fremde Menschen und Hunde immer noch gerne mal angeknurrt.

Das wollen wir ab Ende Mai mit ihr aber in der Hundeschule üben - vorher war kein Platz frei. Unseren kleinen Stubentiger fordert Mia immer gerne zum Spielen auf und versteht es so gar nicht, dass er immer so abweisend reagiert...

Es ist so schön zu sehen, wie Mia ihre Welt jeden Tag ein Stückchen mehr entdeckt.

Viele liebe Grüße und noch einmal vielen lieben Dank, dass es mit der Vermittlung so schnell geklappt hat.