Viele unserer Hunde, Katzen, Kaninchen und anderen Tierheimbewohner haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Sehen Sie sich hier unsere Glücklichen an:

Wenn Sie einem Tierheimtier ein neues Zuhause gegeben haben, berichten Sie uns, wir freuen uns darüber!
Bilder und Texte gerne an info(at)bremer-tierschutzverein.de senden.

Luka und Paulchen, jetzt Sir Henry und Little Joe

Hallo liebes Tierheim. Ca. zwei Wochen sind Sir Henry (vorher Luka) und Little Joe (vorher Paulchen) jetzt schon bei uns. Die beiden fühlen sich sehr wohl und sind auch schon viel zutraulicher geworden. Die meiste Zeit verbringen die beiden draußen an der frischen Luft in ihrer Sandkiste. Bonnie und Nala waren zu Beginn sehr interessiert, aber mittlerweile ignorieren sie die beiden. Bonnie hat gestern ihren 5. Geburtstag gefeiert und ein paar Geschenke gab es natürlich auch. Die beiden sind einfach unsere Traumhunde, die allerdings bald mal die Hundeschule besuchen müssen. Die beiden lieben es, sich in ihrem Fahrradkorb mit dem Fahrrad durch die Gegend fahren zu lassen. Bis bald

Amy

Liebes Tierheim-Team, es wird auch mal wieder Zeit für ein Update von unserer Amy. Sie hat sich so toll gemacht. Seit über einem Jahr hat sie ihre kleine Schwester Helga bei sich und sie sind ein Herz und eine Seele. Es ist einfach nur toll mit den Beiden und der erste gemeinsame Urlaub steht auch an. Amy war durch ihre Vorgeschichte nicht so einfach zu händeln, aber mit Ruhe und Gelassenheit war dann alles gut. Wir haben nie damit gerechnet einen zweiten Hund dazu holen zu können. Nun sind die beiden ein Team. Vielen Dank für Euer Vertrauen und das Amy ein großer Teil unserer Familie werden durfte.

Nico

Liebes Tierheim-Team, hier kommen die versprochenen Grüße von Nico. Der verschmuste und etwas forsche Kater fühlt sich hier ziemlich wohl. Wie ihr seht, liebt er es, auf dem Balkon zu liegen und die Sonne zu genießen. Inzwischen mag er auch gern mal 30 Minuten lang (am besten ohne Pause) mit beiden Händen gleichzeitig gekuschelt werden, aber auch die Bürste findet er genial. Sonst liebt er bei uns die vielen Kratzbäume, denn er klettert unfassbar gern. Mit Marion versteht er sich gut, die beiden tauschen auch schon mal kleine Zärtlichkeiten aus. Edith hat er momentan etwas auf dem Kicker, wir hoffen sehr, dass sich das legt und er nicht noch frecher zu ihr wird. Aber wie ihr auch sehen könnt, können die drei entsannt zusammen auf dem Balkon schlafen, ohne irgendwelche bösen Hintergedanken.

Bei Futter ist er ziemlich forsch unterwegs und zeitweise hat er einen riesen Appetit. Wir sind schon sehr gespannt, was er wiegt, wenn wir euch mal besuchen. Nico blüht immer mehr auf und genießt den vielen Platz. Ab und zu zieht er sich aber auch mal zurück und schläft gern in seinen Höhlen. Man kann wirklich sagen, dass Nico sehr schnell aufgetaut ist und dass mehr als wir es geglaubt hätten. Wir wünschen ihm sehr, dass er sich mit Edith besserstellt und hier seinen Lebensabend verbringen kann.

Wie ihr seht, haben wir wieder mal einen neuen Kratzbaum/Kletterwand (eine echte Sucht :D) und Edith genießt den Ausblick von oben.

Ganz liebe und sonnige Grüße aus der WG
Edith, Marion, Nico, Tobi und Pauline

Komm gut über die Regenbogenbrücke liebe Mara

Liebes Tierheim-Team, am 13.1.2015 habe ich Mara adoptiert, die zu jener Zeit noch Marita hieß und sehr schüchtern und zurückhaltend wirkte. Sie war damals schon eine Seniorin, fraß schlecht und man sagte mir, dass sie wahrscheinlich nie eine Schmusekatze werden würde.

Nach zwei Tagen begann sie vorsichtig, aber sehr neugierig, die Wohnung zu erkunden, absolvierte täglich ein intensives Lauftraining - immer über den Flur ins Wohnzimmer und zurück - und nach zwei Wochen sprang sie zu mir aufs Sofa, klaute meinen Fisch und legte sich dann neben mich. Sie ist die größte Schmusekatze der Welt geworden und, trotz so einiger gesundheitlicher Baustellen, stolze 21 Jahre alt geworden.

Am 15. Mai ist sie über die Regenbogenbrücke gegangen und ich möchte keinen Tag unserer gemeinsamen Zeit missen. Danke an Herrn Schulz, der mich auf sie aufmerksam gemacht hat.

Hier sind ein paar Impressionen. Es lohnt sich ältere Katzen aufzunehmen! Wenn man ihnen ein bisschen Zeit gibt, zeigen sie, was für wunderbare Schätze sie sind.

Viele Grüße

Cassy

Liebes Tierheimteam, wir haben mal ein kleines Video von Cassy gemacht. Sie fühlt sich wohl und genießt die vielen Streicheleinheiten, das Sofa und die langen Spaziergänge. Sie ist ein echter Schatz. Herzliche Grüße
Familie mit Cassy + Teddy

Komm gut über die Regenbogenbrücke kleine Tiffie

Hallo Liebes Tierheim Team, Tiffie ehemals Carla ist jetzt im Welli-Himmel :-(
Tiffie kam letzten Sommer zu mir, nachdem Nelly mit ca. 12. Jahren gestorben ist und Ernie natürlich nicht alleine bleiben sollte. Im selben Jahr kam auch Ernie als Fundtier aus dem Tierheim zu mir, da vorab Nellys Partner Bo an Nierenversagen gestorben ist. Da man Wellis ja bekanntlich nicht alleine halten soll, werde ich wohl mein Leben lang mit Wellies zusammen wohnen... aber sie sind auch wirklich sehr schön und haben jeder für sich einen anderen Charakter. Es macht viel Spaß ihnen zuzuschauen und ihre Verhaltensweisen zu beobachten. Bei mir haben sie immer Freiflug, einen großen Käfig, einen Vogelbaum, Biogemüse und bei Bedarf ist eine fachkundige Tierärztin in Bremen oder Oldenburg zur Verfügung. So nun aber wieder zurück zu Ernie und Tiffie. Die Beiden haben sich letztes Jahr kennengelernt und nach langsamem Annähern entwickelte sich diese Vogelpartnerschaft als grooooooße Liebe. Fast nichts wurde getrennt voneinander gemacht und die täglichen Gemeinsamen.

Kuschel- und Pflegerituale waren so schön anzusehen, dass es mir ganz "warm ums Herz" wurde. Ich habe ja schon seit Kindheit Wellis, aber so ein verliebtes Welli-Paar war noch nicht dabei. Sehr traurig, dass Tiffie dann so krank wurde -im Röntchenbild wurde eine stark vergrößerte Niere und Leber mit der Vermutung von einer Tumorerkrankung diagnostizierten- dass sie nicht mehr gesund wurde und eingeschläfert werden musste. Heute wurde sie im Garten meiner Mutter begraben. Obwohl ich das noch nicht verarbeitet habe und traurig bin, ist es für den Witwer Ernie wichtig, dass er bald jemand Neues in sein Vogelheim bekommt. Bereits nach 3 Tagen ist ihm anzumerken, dass ihm ein Partner/inn fehlt. Also halte ich Ausschau nach einem neuen Wellie und kümmere mich bis dahin besonders um ihn, damit er sich nicht ganz so alleine fühlt. Als Erinnerung an die kleine zarte Tiffie ein Foto vom letzten Sommer, wo sie zu Ernie und mir gezogen ist.

Viele Grüße

Lorenzo

Liebes Tierheim, Lorenzo geht es prima :) Der süße Kuschel-Kater freut sich immer! über Streicheleinheiten. Er ist nach wie vor ein sehr Lieber den gerne bei uns haben. Vielen lieben Dank für diesen Schatz, Vater und Sohn

Henri und Mila

Hallo liebes Tierheim-Team, liebe Grüße aus unserem neuen Zuhause. Wir haben nun eine neue Familie und fühlen uns hier sehr wohl. Wir halten unsere beiden Besitzer ziemlich auf Trab und toben besonders gerne früh morgens durch die ganze Wohnung. Obwohl wir manchmal ganz schön frech sind, sagen unsere Besitzer ständig wie lieb sie uns haben und wollen immer viel kuscheln. Am Anfang fanden wir das noch voll doof. Aber so langsam können wir das auch richtig genießen. Wir sind nun eine richtig kleine Familie!

Anbei noch ein paar Bilder aus unserem neuen Zuhause :)

Vielen Dank das ihr auf uns aufgepasst und euch so lieb um uns gekümmert habt.

Liebe Grüße

Henri & Mila

Kai-Uwe, jetzt Kaiko

Liebes Tierheim Bremen, vor ungefähr einem Jahr war ich noch unter dem Namen „Kai-Uwe“ bekannt. Ich bin ein jetzt ca. drei Jahre alter Rüde, ein Mischling aus American Staffordshire Terrier und Kangal. Ich kann euch allen nicht viel zurückgeben, deshalb sage ich für all das ein ganz dickes DANKESCHÖN! Dank euch habe ich jetzt ein so viel besseres Leben!

Ich bin seit Anfang Oktober letzten Jahres in meiner neuen Familie, zwei Menschen, zwei Katzen und ich. Ich wohne am Waldrand in einem kleinen Dorf nördlich von Bremen, gehe jeden Tag mit meinen Menschen im Wald spazieren und entdecke all das, was ich in den ersten zwei Jahren meines Lebens kaum oder gar nicht kennengelernt habe. Meine Menschen sagen immer, ich wäre ein 43 kg schwerer Welpe, der noch ganz viel lernen muss. Sie sagen aber auch, dass ich ein sehr lieber, neugieriger, duldsamer und gelehriger Hund bin. Mein Tierarzt hat mir eine hervorragende Konstitution bescheinigt (bevor er mich dann kastriert hat), was ich oft unter Beweis stelle, wenn ich im Garten herumtobe.

Ihr alle habt einen Anteil daran, dass ich jetzt ein tolles Leben habe und ich dachte mir, Ihr solltet das wissen. Passt bitte alle gut auf euch auf!

Liebe Grüße
Kaiko (aka „Kai-Uwe“)
[aufgeschrieben von meinem Herrchen]

Mimi und Jakob