Viele unserer Hunde, Katzen, Kaninchen und anderen Tierheimbewohner haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Sehen Sie sich hier unsere Glücklichen an:

Wenn Sie einem Tierheimtier ein neues Zuhause gegeben haben, berichten Sie uns, wir freuen uns darüber!
Bilder und Texte gerne an info(at)bremer-tierschutzverein.de senden.

Fluffy, jetzt Kicia

Hallo liebes Tierheim Bremen. Wir wollten uns wegen der Katze Fluffy melden, welche wir seit 2 Wochen bei uns haben. Ihr geht es gut. Sie hat einen neuen Namen "KICIA" und ist immer noch sehr schüchtern. Sie schläft in ihrem Zimmer oder auf dem Sofa oder bei mir im Zimmer (wo der Käfig mit dem Hamster steht aber es klappt mit ihnen ganz gut hahaha). Sie lässt sich streicheln, spielt nicht so viel. Am Tag zieht sich noch eher zurück. Nachts schläft sie auf dem Sofa mit meiner Freundin oder tigert durch die Wohnung und sitzt ganz still vor dem Käfig und beobachtet den Hamster. Wir haben sie noch nicht auf den Balkon gelassen, da sie auf unsere Rufen noch nicht zu uns kommt. Mit den Kindern, welche zu Besuch kommen, ist sie sehr geduldig.

Daisy

Leute, was habt ihr uns denn da angedreht??? Dass die Gute nicht ohne ist, war uns bei den ersten Spaziergängen schon irgendwie klar. Beruhigend war, dass sie an den Maulkorb gewöhnt ist. Der musste aber so schnell wie möglich weg, weil die Allergikerin darunter schnell den Nasenrücken kaputt hatte. Also war Migration Pflicht und so ist sie bei uns in Niedersachsen eingezogen und ich sage Euch, nicht nur einmal waren wir drauf und dran, eine Rückkehr nach Bremen in die Wege zu leiten.

Unsere Erinnerungen an wichtige erste Gespräche mit Yannik und Jonas (Danke Jungs, ihr macht da einen großartigen Job!) und erste Lichtblicke durch Linas professionelles Anleiten in Daisys neuer Umgebung und unsere dadurch gewonnene Zuversicht haben uns an diesem Tier dann aber doch festhalten lassen. Ich könnt Euch noch erzählen, vom Wind und dem Meer... aber wer will das alles lesen? Sina hat viel Augenmaß bewiesen und am Ende waren es diese Vier vom Tierheim Hemmstraße, die Daisy die Möglichkeit eines neuen Zuhauses erst eröffnet haben!

Danke Yannik! Danke Jonas! Danke Lina! Danke Sina!

Alle Hunde bei uns waren bisher aus Tierheimen, aber kein Tierheim, keine Mitarbeiter bisher, tragen einen so großen Anteil daran, dass es dann auch mit dem neuen Zuhause geklappt hat, wie bei Daisy!

Jetzt, ein dreiviertel Jahr nach ihrem Umzug, zeigt Daisy kaum noch allergische Reaktionen, Maulkorb setzen wir nur noch zum Spaß auf, sie lässt sich schon ganz gut abrufen, dadurch hat sie sich viel Freilauf erarbeitet und sie lernt jeden Tag besser, zu akzeptieren, dass die meisten Menschen es doof finden, wenn man ihnen nur so zum Spaß in die Gliedmaßen zwickt.

Wen Daisy NIE auch nur annähernd geärgert hat, das sind unsere Kinder - irgendwo muss der Spitzname "nanny dog" für den Am. Staff wohl herrühren...

Heute liegt sie am liebsten zwischen den spielenden Kindern und hält ihre ausgiebigen Schlafpausen, ohne dass sie dabei Kindergeschrei und umherfliegendes Spielzeug wecken könnte.

Zum geflügelten Wort in unserer Familie ist geworden: "dicht - dichter - daisy".

Hey Tierheim Bremen in der Hemmstraße - ihr könnt Euch auf die Fahnen schreiben, dass ihr ein Team habt, das hervorragende Vermittlungsarbeit leistet und dabei kritisch genug ist, das richtige Zuhause für den richtigen Hund herauszufinden.

Es gibt immer noch viel zu tun, dafür besuchen wir weiter regelmäßig eine Hundeschule, aber es hat sich auch schon so unglaublich viel getan. Dafür und für Daisy sind wir sehr, sehr dankbar!!!

"Liebe Grüße aus Niedersachsen" sagt Daisy's Rudel!

Zitat:
"Der American Staffordshire Terrier, auch kurz „Am. Staff“ genannt, verdient einen unvoreingenommenen Blick, denn hinter den vielen Vorurteilen steckt ein kluger, dynamischer und immer loyaler Gefährte" (Quelle: unbekannt)

Sirius, jetzt Tommy

Liebes Tierheim-Team, Sirius heißt jetzt Tommy und er scheint sich schon ganz wohl zu fühlen. Noch besser bestimmt, wenn er erstmal raus darf, aber noch muss er aus dem Fenster alles beobachten. Aber er öffnet schon mal alle Türen, schlauer kleiner Kerl! ;) Die Türklinken wurden also schleunigst hochgestellt und bislang hilft das, mal sehen wie lange :D Ich freu mich sehr, dass er bei mir eingezogen ist und sich offensichtlich wohl fühlt. So wie er treppauf und treppab das Haus erkundet und spielt wird er bestimmt abnehmen und total sportlich werden! :)

Vielen Dank an Luci für die nette Übergabe!

Herzliche Grüße

Leo und Isa

Hallo, hier ein paar Bilder von Isa und Leo. Isa wird eine echte Schmusekatze. Da geht es richtig gut. Das hält sie aber nicht davon ab den Katzen der Nachbarn mal kurz welche zu donnern. Das geht manchmal so unglaublich schnell. Viele Grüße

(Kaiser) Augustus

Hallo liebes Tierheim, Augustus (vorher ohne Namen) ist im August zu uns gekommen und hat sich direkt sehr wohl gefühlt. Das haben wir daran gemerkt, dass er in der ganzen Wohnung "seine" Plätze gefunden hat und sich uns anvertraut hat: er ließ sich gerne von uns am Bauch kraulen. Vier Wochen nachdem er bei uns eingezogen war, durfte er das erste Mal raus. Das war sehr aufregend, nicht nur für ihn, sondern auch für uns! Nach einem schönen Ausflug durch die Gärten kam er wieder zurück und hat seitdem auch dieses Revier für sich entdeckt. Wir sind jeden Tag überglücklich, dass Augustus zu uns gefunden hat. Er ist wirklich ein überaus lieber, großer (7,8 kg schwerer!) und kaiserlicher Kater. Fotos anbei. Vielen Dank und herzliche Grüße

Wellensittiche

Hier ein Foto des hübschen Wellis den ich am 15.2. aus dem Tierheim bekommen habe. Wir und besonders unser blaue Charly haben viel Spaß miteinander. Gruß

Rübe, jetzt Joker

Sehr geehrte Damen und Herren, bereits Ende August haben wir bei ihnen den Mopsmischling "Rübe" adoptiert und abgeholt. Mittlerweile hat er sich ganz gut eingelebt und ich wollte ihnen eine kleine Rückmeldung geben. Bei uns heißt "Rübe" jetzt "Joker" und wir können uns gar nicht mehr vorstellen ohne ihn zu sein. Er ist zwar recht verfressen, aber wir teilen das Futter gut ein und sein Gewicht hat sich zwischen 9,5 und 9,8 kg eingependelt :D

Andere Rüden sind ein Problem, aber daran arbeiten wir. Alleine bleiben konnten wir bisher wegen des Lockdown nicht gut üben, weil wir alle drei im Home-Office sitzen, da hat er noch ein bisschen Schonfrist. Aber Autofahren wird geübt und das klappt schon Recht gut. Rückruf ist super und er darf auf unseren täglichen Spaziergängen schon seit einer ganzen Weile frei laufen. Er entfernt sich nie weit und schaut sich immer wieder nach uns um. 8 bis 10km laufen wir täglich mit ihm. Meist verteilt auf 3 Spaziergänge. Es hat besonders mir schon einiges an Fitness gebracht und ich genieße die Zeit mit ihm sehr. Er lässt mich Arbeit und Stress vergessen, das tut einfach gut.

Nun freuen wir uns darauf, mal ein paar Tage zum Campen mit ihm unterwegs zu sein. Das wird noch ein Abenteuer :D Ich hoffe, man kann aus meinen Zeilen entnehmen, wie froh und glücklich wir über ihn sind. Ich wünsche ihnen, dass sie trotz Corona ihre Tiere ganz gut vermittelt bekommen und das die Abgabewelle dann, wenn wieder alles etwas normaler läuft, nicht so schlimm wird, wie befürchtet.

Viele liebe Grüße und nochmal ein großes Dankeschön!!!

Kanarienvögel und Nymphensittiche

Hallo Liebes Tierheim Bremen, wir hatten von Ihnen 6 Kanarienvögel übernommen und alle haben sich ohne Probleme in unseren Schwarm in der Voliere integriert. Auch Rocky hat ohne Probleme seinen Platz gefunden. Alle zwitschern vor sich hin und genießen die Sonnenstrahlen. Als es so kalt war, waren sie ausschließlich im beheizten Innenraum, umso schöner ist es für sie, dass sie wieder draußen fliegen können. Von den Nymphensittichen versuche ich demnächst auch mal schöne Fotos zu schicken. Die Wunde beim Weibchen ist komplett verheilt. Wir warten darauf, dass die Federn nachwachsen. Beste Grüße

Tiger und Löwe

Wir wollten uns einmal kurz melden. Die beiden kleinen habe sich hier gut schnell eingelebt bei uns. Sie sind gegenüber den Kindern und uns ganz zutraulich und lassen sich lieben gern kuscheln und nachts schlafen sie auch gern bei uns in der Nähe. Sie erkunden die Umgebung gern und essen gehört auch zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Da hier im Haus auch zwei Kinder mit gehören ist ganz viel Leben in der Bude und viel zu beobachten. Ganz liebe Grüße

Mini und Mau, jetzt Jette und Frieda

Lieber Herr Schulz, viele Grüße aus Oldenburg von Mini und Mau. Sie haben am Samstag den Auszug aus dem Tierheim und den Einzug in ihr neues Heim in Oldenburg ganz wunderbar verkraftet. Mini (schwarzes Gesicht) heißt jetzt Jette und Mau heißt jetzt Frieda. Sie fressen, trinken, spielen und haben beide zum Glück keinen Stressdurchfall. Samstagabend sind sie beide noch recht zögerlich durch mein Wohnzimmer geschlichen. Sonntag wohnte Frieda den Tag über unter dem Schrank und Jetta in der Höhle unter meiner Relaxliege. Mit dem Sonnenuntergang kam beide wieder hervor + mittels Trockenfutter, etc. haben wir sogar schon mit einer Federangel gemeinsam gespielt + beide schnurrten ganz eifrig. Auch jetzt höre ich auch ein lautes Schnurren unter der Relaxliege :D Ich bin ganz rührselig. Das hätte ich jetzt echt nicht so schnell erwartet, da sie beide ja eigentlich so scheu sind / waren. Viele Grüße