23.04.2019

am 27. April 2019 von 11 bis 16 Uhr

Flagge zeigen für die Tiere heißt es auch in diesem Jahr, denn am 27. April 2019 werden wieder fast 20 Tierschutz-Organisationen gemeinsam für ein Tierleid-Freies Bremen werben und gegen Tierleid demonstrieren.

Massentierhaltung, Tierversuche, Tiertransporte, das aktuelle Jagdgesetz und vieles mehr - Millionen Tiere leiden für Forschung, Konsum und Luxus. Beim Aktionstag am kommenden Samstag werben die Tierschutz Organisationen gemeinsam dafür, das Tierleid zu beenden.

Beim Bremer Tierschutzverein stehen dieses Jahr neben den Tierversuchen vor allem die Tiertransporte in Drittländer und die Massentierhaltung im Fokus. "Wir alle müssen uns dafür einsetzen, diesen Wahnsinn zu beenden", so Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins. "Der Verbraucher hat die Macht und sollte diese auch nutzen. Aber auch die Politik und der Handel müssen endlich reagieren. Daher appellieren wir an alle Tierfreunde, auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit uns auf die Straße zu gehen und den Tieren eine Stimme zu geben."

Um 13 Uhr startet die große Demonstration durch die Innenstadt. Begleitet  wird die Demo dieses Jahr von der Gruppe Drums over Knives, bei der anschließenden Kundgebung auf dem Marktplatz wird der bekannte Rapper Albino auftreten.

Materialausgabe für die Demo ist ab 12.30 Uhr am Stand des Bremer Tierschutzvereins.

 

.