Viele unserer Hunde, Katzen, Kaninchen und anderen Tierheimbewohner haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Sehen Sie sich hier unsere Glücklichen an.

Charlie und Ellie

Liebe Tierheimmitarbeiter/in, nun ist es schon fast 1 1/2 Jahre her wo wir Charlie und Ellie von euch abgeholt und in Ihr neues Zuhause gebracht haben. Wir hätten niemals gedacht das Sie sich so schnell eingewöhnen. Sie haben sich noch am selben Abend vorsichtig die ersten Streicheleinheiten ergattert. Nun nach den ganzen Wochen und Monaten, spielen die beiden mit uns wie verrückt in der ganzen Wohnung, gehen gleichzeitig mit uns schlafen und kuscheln so viel es geht. Wir hätten es nicht besser treffen können mit den beiden und sind überglücklich Sie bei uns zuhaben.

DANKE für die tolle Vermittlung und vorläufigen Betreuung der beiden.
Liebe Grüße

Fiete und Puschel

Sehr geehrte Frau Klingberg und Tierheimmitarbeiter*innen, gerne zehn Monate nach ihrem Auszug nochmal Nachricht von Fiete und Puschel: abgesehen von einer zwischenzeitlich aufgetretenen Ohrentzündung sind sie gesunde, fröhliche und sehr geliebte Kater. Beide können ihre Wünsche deutlich äußern :) und sind immer sehr selbstbestimmt. Sie kuscheln, spielen und essen gerne, schlafen häufig bei uns im Bett und bei schönem Wetter sind sie immer draußen auf dem Balkon.

Sie sind der Mittelpunkt unserer kleinen Familie und wir glauben, dass sie sehr zufrieden damit sind.

Mit vielem Dank und besten Grüßen aus Oldenburg auch an Frau Dr. Ankermann

Leila, Bonquesha und Balu

Liebes Team, wir wollten Ihnen nur nochmal Rückmelden, dass die drei Kaninchen (Leila, Bonquesha und Balu) sich prima eingelebt haben. Sie sind schon am ersten Tag ins Außengehege gehoppelt und genießen das draußen sein. Dir Namen haben sich übrigens die Mädchen ausgedacht. Herzliche Grüße

Rudi und Balu

Wir sind gut Zuhause angekommen :) Haben uns schon richtig gut eingelebt und dürfen zwischen unseren Nickerchen den ganzen Tag spielen und kuscheln. Unser neues Hobby ist im Moment Fliegen fangen! :D

Lg Rudi und Balu

Molly

Hallo liebes Bremer Tierheim, ich hatte euch ja versprochen, mal von mir zu berichten und euch mitzuteilen, wie es mir geht! Seit einer Woche bin ich jetzt bei meinem neuen Dosenöffner Stefan, und ich muss sagen, ich habe ihn mir schon ganz gut erzogen! Jeden Tag muss er mindestens zwei Stunden mit mir spielen, ansonsten bin ich nicht zufrieden! Manchmal habe ich selber schon fast keine Lust mehr, aber nach ein wenig Anstrengung schmeckt mir das Fressen einfach viel besser! Zur Belohnung für seine Mühe lasse ich Stefan nachts schlafen und gehe fein aufs Katzenklo. Tagsüber, wenn Stefan mal leider zur Arbeit muss, um Geld für mein (und sein) Futter zu verdienen, kommt seine Nachbarin Gabi zu mir rüber, streichelt mich und spielt mit mir. Das gefällt mir auch gut! Einige Lieblingsplätze habe ich jetzt auch schon gefunden. Durch das Fenster schaue ich den Vögeln zu und ich hätte schon große Lust, nach draußen zu gehen, aber das darf ich erst in fünf Wochen. Ich zähle die Tage jetzt schon! Im Anhang schicke ich euch ein Bilder von mir..habt ganz vielen Dank dafür , dass ihr so gut auf mch aufgepasst habt und lieb zu mir wart, als ich bei euch war!!

Liebe Grüße, eure Molly (muss jetzt erstmal ein Nickerchen machen)

Mabo, jetzt Malou

Liebe Mitarbeiter, viele Grüße aus meinem neuen Zuhause. Ich habe mich gut eingelebt und fühle mich sehr wohl. Liebe Grüße, Mabo ( jetzt höre ich auf den Namen Malou)

Harry

Liebes Tierheimteam, Harry ist jetzt seit 7 Wochen bei mir und wir haben allerhand miteinander erlebt. Nachdem er zuerst einige Tage völlig unproblematisch war, hat er plötzlich garnicht mehr kooperiert, saß nur zitternd unterm Sofa, wollte sich nicht anfassen lassen, drohte zu beißen und pieschte und kackte in die Wohnung, obwohl er in den chihuahuagerecht eingezäunten Garten konnte.

Ich habe ihn dann erstmal weitgehend in Ruhe gelassen und dann ganz ganz langsam Vertrauen aufgebaut und mit Allem ganz von vorne angefangen. Das hat viel Geduld erfordert (beiderseits), aber gut geklappt.

Und jetzt lernt er, auch anderen Menschen zu vertrauen, Regeln zu akzeptieren und erweitert Schritt für Schritt seine neue Welt. Wir sind viel draussen und heute war er zum ersten Mal richtig dreckig (siehe Foto), er wird also langsam ein "richtiger" Hund!

Wir sind jetzt aus dem Gröbsten raus und es macht mir sehr viel Spaß mit ihm. Er wird immer mehr ein sehr agiler, fröhlicher, ziemlich selbstbewußter aber auch anlehnungsbedürftiger Kerl. Gerne wüßte ich, aus was für einer Situation er kam, aber darüber ist wohl nichts bekannt, oder? Kann es sein, dass er vorher als Wohnungshund gehalten wurde?

aus dem hohen Norden grüßen

Flöckchen und Flaffy

Guten Tag, anbei schicke ich Ihnen Fotos vom neuen zu Hause der beiden Kaninchenbrüder aus Box 11. Die Beiden hören eher weniger als mehr auf die Namen Flöckchen und Flaffy; sie sind durchaus zutraulich, erstaunlich stubenrein, neugierig sowieso und nagen bislang fast nichts an, was sie lieber nicht annagen sollten.

Für mehr Abwechslung werden wir über Pfingsten noch ein paar Schikanen einbauen (Tunnel, Ausgucke, Verstecke).

Den Kaninchen geht es m. E. gut; wir werden sicher gerne auf das Angebot von Frau Sander zurück kommen und ihr ein paar Fragen stellen.
Viele Grüße erstmal

Gregor

Hallo liebes Tierheim-Team, nach fast einer Woche wollten wir gerne ein Feedback bzw. ein Update zu unserem neuen Familienzuwachs Gregor geben. Nach der langen Autofahrt vergangenen Freitag haben wir die Tür seiner Box aufgemacht und Gregor ist anders als erwartet, direkt raus gekommen und hat erstmal sein neues Zuhause ausgekundschaftet.

Nachdem er damit fertig war, kam Gregor auch relativ schnell zu uns um sich seine Streicheleinheiten zu holen und aus Minuten wurden einige Stunden des Schmusens.

Gregor hat sich sehr schnell eingewöhnt trotz anfänglicher Unsicherheit und hat in der ersten Nacht bei uns im Bett geschlafen.

Er ist ein mutiger Entdeckerkater und lässt sich nicht, wenn jemand zur Tür reinkommt, in die Flucht schlagen.

Er guckt gerne aus unseren Fenstern und beobachtet das Geschehen vor unserem Haus und ist, glauben wir, sehr froh bei uns zu sein.

Wir haben bis jetzt *wir klopfen auf Holz* kein Problem mit Gregor, und freuen uns so sehr über unsere Entscheidung die wir getroffen haben und das er Teil unserer Familie ist.

Vielen Dank auch an Sie und an Luci, dass wir Gregor so schnell mitnehmen durften und dass Sie so ein großes Vertrauen in uns gesetzt haben.

Wenn Sie mehr Bilder möchten oder Fragen haben können sie sich jederzeit melden!
Sie machen wirklich tolle Arbeit und Danke dass Sie sich so gut um alle Tiere kümmern!

Danke für alles und viele Grüße aus Oldenburg

Toulouse

Sehr geehrtes Team des Bremer Tierschutzvereins, am gestrigen Abend entschieden wir uns den Kater Toulouse in unserer kleinen Familie aufzunehmen. Nach nur kurzer Zeit fühlte er sich pudelwohl. Wir passen perfekt zusammen. Im Anhang befinden sich einige Bilder. Vielen Dank für ihre tolle Arbeit und den Einsatz den die leisten. Liebe Grüße